Schlagwort-Archive: Slow Food wählt neuen Vorstand

Wird Slow Food ein Debattierklub oder Seniorenheim?

Am vergangenen Wochenende haben die Mitglieder von Slow Food in Würzburg einen neuen Vorstand gewählt. 330 Mitglieder waren aus ganz Deutschland angereist um ihren neuen Vorsitzenden und dessen Entourage zu wählen – eine fantastische Beteiligung, vergleicht man diese Teilnehmerzahl mit den sonst üblichen „so an die 150“. Das Convivium Mainfranken-Hohenlohe trat als fröhlicher und souveräner Gastgeber auf und hatte nicht nur die Versammlung auf der Feste Marienberg perfekt vorbereitet, sondern auch für drei lange Tage ein wunderbares Rahmenprogramm mit Besuchen im Hofkeller und Bürgerspital zusammengestellt. Chapeau!

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung wurden Dr. Andreas Eichler zum neuen Vorsitzenden -, Dr. Ursula Hudson zu seiner Stellvertreterin – und Dr. Rupert Ebner zum Schatzmeister gewählt. Neue Beisitzer sind Sebastian von Kloch-Kornitz und Dr. Hanns E. Kniepkamp.

Der neue Slow Food Vorstand steht vor einer Herkulesaufgabe: Der Verein befindet sich seit Monaten in einer internen Auseinandersetzung zwischen Dogmatikern und Genussfreunden, bei der sich die Fronten zwischen Vereinsmeierei, Satzungsdiskussionen, Ernährungsthemen und  Kulinarischem immer mehr verhärten. Allein das ist schon traurig genug.

Weiterlesen

14 Kommentare

Eingeordnet unter In eigener Sache