Archiv der Kategorie: Buchempfehlung

Schluss mit der Geschmacklosigkeit!

„Wir essen zu billig und denken zu wenig über unser Essen nach. Das ist der eigentliche, der permanente Lebensmittelskandal.“  Vor einem Jahr veröffentlichte die FAZ einen Aufschrei am Rande der Verzweiflung, der zwar provokant ist, aber den Kern trifft. Und lesenswert ist er allemal, auch ein Jahr danach:

→ FAZ Artikel – Die Ernährung der Deutschen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchempfehlung, Ernährung, Kulinarisches, Wissen & Genuss

Sprechendes Gemüse – oder: Die kulinarischen Höhepunkte des Aostatals….

Monte Cervino (= Matterhorn von der Südseite)

Il Monte Cervino (=das Matterhorn) – der Lieblingsort von hochalpinen Suppen

Kennen Sie das, wenn Gemüse mit Ihnen redet?

Also ich kann nicht sagen warum, aber manchmal redet Gemüse mit mir. Es erzählt mir, dass es bald in den Kochtopf will, um nicht zu labbrig zu werden. Und natürlich bald gegessen werden will. Wahlweise erzählt es auch, mit wem es – und auf welche Art es gern im Kochtopf landen würde. Und natürlich spricht es verschiedene Sprachen: Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchempfehlung, Genussführer, Genusshandwerker, In eigener Sache, Kulinarisches, Slow Travel / Reisen, Wo wir gerne übernachten, Wo wir gerne essen

Gastrobewertungen: Print (Michelin, Gault Millau) versus Internet (Qype, tripadvisor, slowfood.de)

Ja also wie ist das denn jetzt? Taugen Gastrobewertungen in der Print- oder Onlineausgabe mehr?

Unterm Weihnachtsbaum lag dieses Jahr ein Michelin 2013-Führer für Deutschland. Diesmal abgespeckt in Taschenbuchversion. Aha-Aha. Wir blättern beide darin herum und brummeln etwas unerquickt. Ich lese die Beiträge über die regionalen Lokale und brummle noch mehr. Wie sagte schon meine Grundschullehrerin Frau Kiemel: „Benutzt nicht so viele Ausrufezeichen, das zeigt nur, dass Ihr Euch auch sonst kaum ausdrücken könnt.“ Der Michelin-Autor für die Region muss da wohl nochmal zu Frau Kiemel. Setzen 6! Ich mein: Entschuldigung, was soll das denn? Jeder zweite Beitrag ist voller Ausrufezeichen, Pfeilen und Schnickschnack. Ja ist man dort denn nicht mehr in der Lage eine echte Beschreibung oder Bewertung abzugeben? Oder sind gar die Auswirkungen der Pisa-Studie beim Michelin angekommen? Weiterlesen

7 Kommentare

Eingeordnet unter Buchempfehlung, Genussführer, In eigener Sache, Wissen & Genuss, Wo wir gerne essen

Ein Männlein steht im Walde… ganz still und stumm… und der König der Pilze

Also wenn das mal kein Pilzglück war, dann weiss ich ja nicht. Man könnte mich auch Glückspilz nennen…Ein Steinpilz, der auf uns gewartet hat.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Buchempfehlung, Ernährung, Gemeinsam Kochen, Genusshandwerker, Kulinarisches, Slow Travel / Reisen, Wein, Wissen & Genuss, Wo wir gerne übernachten

Le Fooding – Nouvelle Vague der Esskultur?

Von Le Fooding habe ich das erste Mal vor ein paar Monaten im Zeitmagazin gelesen: http://www.zeit.de/2011/40/Paris-Le-Fooding.

Dabei handelt es sich um eine überaus interessante neue Food-Bewegung in Frankreich, bei der die Worte ´Food´ und ´Feeling´ zusammengesetzt werden:

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Buchempfehlung, Slow Travel / Reisen, Wissen & Genuss

Food Crash – das wichtigste Food-Buch des Jahres

Bio? Als Luxus für Reiche ist das ja ganz nett. Aber jetzt wird’s ernst:  „Fast sieben Milliarden Menschen müssen ernährt werden, und es werden ständig mehr. Jetzt muss industriell produziert werden: mit Pestiziden, Kunstdünger, Gentechnik!“ Diese These klingt doch nach gesundem Menschenverstand! Aber ist sie wirklich zutreffend? Oder gehen wir damit der Agrarindustrie auf den Leim, für die der Hunger in der Welt die Grundlage für ein florierendes Geschäft mit Pestiziden, Düngemitteln und Gentechnik-Saatgut ist?

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Buchempfehlung, Wissen & Genuss

Kulinarische Bücher

Auf meinem Küchentisch liegen zur Zeit zwei neue, wunderbare Kochbücher. „Was denn, noch mehr Kochbücher?!“, werden da einige vielleicht denken, aber wie sagt Literaturkritiker Denis Scheck immer so schön: Vertrauen Sie mir, ich weiß was ich tue. Und in der Tat – diese beiden Ausgaben aus dem Matthaes-Verlag heben sich wohltuend aus der Masse des oftmals banalen Rezeptbücher ab. Eine wertige Geschenkidee für Feinschmecker und Hobbyköche sind sie obendrein. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchempfehlung, Wissen & Genuss

„Der hemmungslose Konsum muss aufhören“

… sagt Slow Food und Terra Madre-Gründer Carlo Petrini in einem aktuellen FAZ Interview. Den vollständigen Artikel über McDonalds, Wochenmärkte in Amerika und den Bauern von nebenan -> finden Sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchempfehlung, In eigener Sache, Interviews, Wissen & Genuss

Über die Gastfreundschaft

… „Ist Ihnen schon aufgefallen, dass wir alle ungeheuer viel vom Kochen, neuen Techniken, Produktqualitäten und Küchenkonzepten sprechen aber kaum noch von Gastfreundschaft? Interessiert uns das gar nicht mehr? Haben wir uns damit abgefunden, dass ein perfektes Dinner eines ist, bei dem die Gäste alle Details kontrollieren, damit sie den Gastgeber am Ende benoten können? Vielleicht ist das wirklich Tragische am Fast Food gar nicht die Qualität der Produkte, sondern der Verlust an zwischenmenschlicher Beziehung. Wo soll die auch herkommen, in Lokalen, die bewusst so gestaltet sind, dass die Gäste möglichst schnell wieder gehen.
Die Idee der Gastfreundschaft ist so alt wie die Menschheit selbst. Sie beruht auf der Erkenntnis, dass Menschen sich am besten bei gemeinsamen Essen näherkommen. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns Zeit nehmen für unsere Gäste und unseren Gastgebern den verdienten Respekt entgegenbringen. Kochen Sie etwas Einfaches, setzen Sie sich mit an den Tisch und lassen Sie das Geschirr bis morgen stehen.“…

Diese Zeilen stammen nicht etwa aus dem Slow Food Magazin (könnten sie aber…)  sondern aus dem Editorial von EFFILEE  – dem Magazin für Essen und Leben. Könnte man schöner und treffender über die Gastfreundschaft schreiben? Wohl kaum.  Ein Grund mehr, Ihnen dieses ehrlich gemachte Magazin ans Herz zu legen. Eine zeitgemäße Aufmachung, leckere Rezepte, spannende Interviews und richtig gute Tipps rund um Küche und Weinkeller sind weitere Punkte, die für Effillee sprechen. Für Hobbyköche und Feinschmecker ist es somit die lang ersehnte Alternative zu anderen Hochglanz-Kochmagazinen.

Für Mitglieder des Conviviums Rhein-Neckar gibt es Effilee jetzt auf allen Slow Food Veranstaltungen und bei einigen ausgewählten Förderern zum Vorzugspreis. Bezugsadressen erhalten Sie unter rhein-neckar@slowfood.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchempfehlung, Kulinarisches, Wissen & Genuss

Slow Food Italien arbeitet an neuem Weinführer

Ein Jahr nach der Trennung von Gambero Rosso und dessen Weinführer “Vini d’Italia” steht fest, wie das Nachfolgeprodukt von Slow Food Italien konzipiert ist: Der neuartige Weinführer  wird “Slow Wine” (Untertitel: Menschen, Weinberge, Weine in Italien) heißen und am 20. Oktober in Turin vorgestellt. Auch eine deutsche und eine englische Ausgabe sind geplant. Das hat Roberto Burdese, Vorsitzender von Slow Food Italien, auf einer mit Spannung erwarteten Pressekonferenz am Rande der “Vinitaly” in Verona mitgeteilt.

Mehr als 150 Mitarbeiter und zusätzlich Blogger, Sommeliers, Journalisten, Weinhändler aber auch Weinkenner aus dem Ausland, haben bereits damit begonnen, rund 2000 Weinbaubetriebe aufzusuchen, die Weinberge ebenso zu besichtigen wie die Kellertechnik, mit den Winzern und ihren Mitarbeitern zu reden und im Schnitt jeweils zehn Weine zu verkosten. Erstmals wird Carlo Petrinis Initiative einer “Autozertifizierung” angewandt, jeder Winzer muss also für seine Angaben gerade stehen und erhält eine Art Pass mit seinen Daten – ein Vertrauensvorschuss also. Es werde eine neue Form der Sprache und grafischen Darstellung geben, kündigte Marco Bolasco, der Chef von Slow Food Editore an. Es gibt Beurteilungen, aber auf Punktewertungen wird verzichtet. Der Verlag bringt den Führer gemeinsam mit Giunti, der größten Buchhandelskette in Italien heraus. Vorgesehen sind auch elektronische Versionen für Computer und Smartphones. Weitere Infos hier.

Dieser Beitrag stammt aus dem Slow Food Blog SLOW NEWS, den Sie hier aufrufen können.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchempfehlung, Wein, Wissen & Genuss