Slow Food Kochstammtisch im September

stammtisch-ii-asia

Foto: ©U. Ringwald

„Hast Du heute schon gegessen?“. So wird in China gegrüßt, wenn zwei Freunde sich auf der Straße treffen. Diese Anrede zeigt wie wichtig für die Chinesen das Essen ist. Für die Traditionelle Chinesische Medizin ist darüber hinaus das Essen Medizin und das seit über 3000 Jahren. Dieses und noch mehr haben wir am 4. 9. gelernt, als der Kochstammtisch wieder zusammen kam. Diesmal war das Motto „Chinesische Küche“. Federführend für die Organisation und die Auswahl der Gerichte war ein engagiertes Deutsch-Chinesischen Feinschmeckerpaar.
Es gab eine Auswahl von Gerichten, die die Vielfalt der Chinesischen Küche abbildete. Allerlei Schmankerl mit süß-sauer, scharfem oder eher mildem Geschmackcharakter aus verschiedenen Kantonen.
Das Abendessen bestand aus mehreren Gängen, die alle frisch in der privaten Küche eines Teilnehmers gekocht wurden. Die Lebensmittel, die verwendet wurden waren z. T. nach dem Glaubensatz von Slow Food „Gut, sauber und fair“ ausgesucht worden. Zum Trinken gab es Tee, Wasser und Wein.
Ein sehr leckeres Rezept finden Sie hier:
Frischduft Auberginen
Bei dem Rezept Frischduft-Auberginen handelt es sich um die Kombination von Chillies, Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebeln, die dafür unerlässlich sind.
Zutaten:
750 g Auberginen, 25 g frische Chillies
Soße:
2 EL Sojasoße, 1 TL Zucker, 2 EL Essig, 1 EL Reiswein,
1 Stück Ingwer, walnussgroß, 2 Knoblauchzehen
2 Frühlingszwiebeln, 100 ml Brühe,
etwas Stärke, Öl zum Frittieren
Auberginen außen rundherum mit einem scharfen Messer im Abstand von ½ cm schräg über Kreuz einritzen, in 4 cm lange, 3 cm breite und 2 cm dicke Stücke schneiden. Ingwer, Frühlingszwiebel und Knoblauch hacken. Soßenzutaten verrühren und bereitstellen. Öl erhitzen, die Auberginen darin frittieren, bis sie gar sind, herausnehmen. Das überschüssige Öl abgießen, die Chillies hineingeben und braten, bis sie duften und das Öl rot geworden ist. Dann Ingwer, Frühlingszwiebeln und Knoblauch mitbraten. Brühe angießen, die Auberginen wieder dazugeben, Soße hinzufügen und kurz weiterbraten, bis sich der Geschmack verteilt hat. Dann die in Wasser angerührte Stärke zugeben, aufkochen lassen und auf einem Teller anrichten.
Ein Gedicht!
Unser Slow Food Kochstammtisch trifft sich alle zwei Monate am 1. Samstag eines Monats und ist für alle Interessenten offen . Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, melden Sie sich bitte unverbindlich unter p-ravera@t-online.de.
Text: P. Ravera

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gemeinsam Kochen, In eigener Sache, Kulinarisches

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s