Staffelübergabe: Neue Leitung beim Convivium Rhein-Neckar

Unter großer Teilnahme wurde am 22. September 2012 die neue Leitung des Conviviums Rhein-Neckar aufgestellt. Die bisherige und stellvertretende Leiterin Gisela Schicke wurde einstimmig zur ersten Vorsitzenden gewählt. Auch die beiden Stellvertreter Werner Schmidt und Carsten Lackert wurden in ihren Ämtern bestätigt. Gisela Schicke dankte Cyriacus Schultze für sein langjähriges und erfolgreiches Engagement. Schultze hatte 2006 das Convivium Heidelberg wiederbelebt und in den folgenden Jahren zum Convivium Rhein-Neckar erweitert. In dieser Zeit entwickelte sich die Gemeinschaft zu einer der am wachstumsstärksten Convivien in Deutschland – die Mitgliederzahlen stiegen von knapp 40 auf über 200. Aus den Reihen der regionalen Produzenten und Händler konnten 20 aktive Slow Food Förderer gewonnen werden. 

Bei einem gemütlichen Abendessen am 6. Oktober übergab Cyriacus Schultze die Amtsgeschäfte an die neue Leitung und dankte der Führungsmannschaft für die vertrauensvolle und genussvolle Zusammenarbeit in den Vorjahren:

„Mir war es ein großes Anliegen einen umfassenden Qualitätsbegriff in die gesellschaftliche Diskussion einzubringen und zu zeigen, dass Luxusprodukte KEIN Zeichen einer guten Küche sind“ merkte Cyriacus Schultze zum Abschied an.  Der perfekte Gastgeber ist ein schöpferischer Koch, der die Natürlichkeit des Produktes, den regionalen und saisonalen Aspekt im Auge hat. Damit legt er auch Wert auf eine umfassende Bekömmlichkeit sowie auf das Budget. Immer Luxusprodukte aufzutischen ist aus vielerlei Hinsicht nicht mehr zeitgemäss. Man kann zu jeder Jahreszeit auch mit einfachen Nahrungsmitteln etwas Köstliches zaubern. In diesem Sinne haben wir in den vergangenen Jahren viele Genusshandwerker, Produzenten, Händler, Köche und Verbraucher an einen Tisch zusammengeführt und tolle Veranstaltungen – über 80 waren es insgesamt – organisiert. Das Schönste aber ist: Unser Netzwerk entwickelt sich weiter, blüht und gedeiht. Und es haben sich – nicht nur bei mir – viele neue und wunderbare Freundschaften unter den Mitgliedern entwickelt. 

Auch in den kommenden Jahren gibt es viel in unserem Convivium zu tun: Das Terra Madre Netzwerk sollte weiter ausgebaut werden, wir müssen die junge Generation stärker einbeziehen und haben die Gelegenheit, dies mit der Aktion „Slow Food on Campus“ direkt umzusetzen. Die Weichen dafür sind bereits gestellt. Gerade die Universitäten in Heidelberg und Mannheim sowie die Dualen Hochschulen in unserer Region können dabei Akzente setzen und eine wichtige Vorreiterrolle spielen. Ich wünsche meinen Nachfolgern, die ein „gut bestelltes Feld“ und eine bestens funktionierende Geschäftsstelle übergeben bekommen, eine glückliche Hand in allen Entscheidungen und dem Convivum Rhein-Neckar, dass es seine dynamische Entwicklung ungebremst weiter fortsetzen kann.“

Schultze stand nach insgesamt 3 Wahlperioden nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung, da er sich aus beruflichen Gründen nur noch selten in der Rhein-Neckar-Region aufhält. „Unter diesen Umständen kann ich meine Aufgaben als Vorsitzender vor Ort nicht mehr verantwortungsvoll wahrnehmen. Ich bleibe Euch jedoch erhalten“ ergänzt er, denn „Slow Food ist ja nicht etwas, das man ablegt wie ein Kleidungsstück. SLOW ist eine Lebenseinstellung – eine grundlegende und nachhaltige Geisteshaltung, die weit über Ernährungsthemen hinausgeht. Das Schöne ist, dass ich mich ab jetzt nicht mehr so sehr um die deutschen Vereins- oder Satzungsdiskussionen kümmern muss, sondern mich Themen widmen kann, bei denen meine sprachlichen und kommunikativen Fähigkeiten stärker zum Einsatz kommen, z.B. Bildungsarbeit, Vorträge und Seminare, aber auch dem internationalen Terra Madre Projekt und der Mitarbeit in internationalen Presidia der Slow Food Foundation for Biodiversity.“ 

Die neue Conviviumsleitung Rhein-Neckar wird in den nächsten Wochen das Winterprogramm 2012/13 vorstellen. Geplant sind unter anderem ein Gewürzseminar, eine asiatische Teezeremonie und ein Besuch der Klosterbrauerei.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter In eigener Sache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s