Lesetipp – The slow death of Slow Food UK

Wir hatten uns bei einem Stammtisch ja auch schon mal die Frage gestellt welche Rolle eigentlich die große Schneckenmutter in Italien spielt und welchen Einfluss sie wohl auf die Verbände der einzelnen Länder ausübt.

Via SOTT.net wurde ich auf einen Artikel von Paul Levy aufmerksam in dem er SEINE Sicht der Dinge zur offensichtlich problematischen Postition des englischen Slow Food Verbandes darstellt. Einleitend stellt er seinen Lesern die Frage was wohl die Aufgabe eines Verbandes wie Slow Food England sein könnte und beendet seinen Blogartikel „The slow death of Slow Food UK“ wie folgt:

So what does this remind you of? Another Italian organisation with claims to universality, a charismatic, strong central ruler whose word is law, a special vocabulary of its own, and whose finances depend on the contributions of the faithful? Slow Food awaits its Martin Luther – how might its reformation might be made to work?

Tja, lest euch mal den Artikel durch und wichtig wie es sich für ein Blog gehört, die dazugehörige Diskussion in den Kommentaren unterhalb des des Textes nicht vergessen!

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich euch Spass beim lesen wünschen soll, entscheidet selber! Ich halte es für wichtig auch einmal die kritischen Töne zu hören, es herrscht nicht überall Friede, Freude, Eierkuchen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter In eigener Sache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s