Eine wunderbare Verkostung von Sherry in der Tapas-Bar Goldener Anker, Heidelberg

Ich habe es gerde noch so geschafft und wohl den Allerletzen Platz für diese Veranstaltung ergattert. Manchmal ist es ratsam schnell zu sein mit dem buchen und reservieren von Plätzen. Ich hätte nicht gedacht das das Interesse so groß ist an Sherry, aber so kann man sich täuschen!!

Wir haben einen tollen Abend erlebt im Goldenen Anker, ein Dankeschön an alle die daran beteiligt waren, sei es als Ideengeber, als Organisator und natürlich ganz besonders als Gastgeber. Aber Bitteschön, wenn wir schon beim großen Dankeschön sind, dann natürlich auch ein Dankeschön an die ausgesprochen sympathische, zuvorkommende, freundliche, unglaublich gut aussehende, ausnehmend angenehme  Gesellschaft an diesem Abend.
Sherryverkostung-ein Zuschnitt
Ich denke dann haben wir die Dankeschöns erledigt und kommen zum Sherry?

Hajo Baumann hatte es nicht ganz einfach an diesem Abend, denn er mußte stimmlich gegen das komplette Lokal ankämpfen. Nichtsdestotrotz, er hat es doch geschafft uns die nötigen Infos zukommen zu lassen und uns für dieses Geränk zu begeistern. Das will was heißen, denn mir wäre in der Weinwirtschaft kaum ein Getränk bekannt welches derart komplex und kompliziert ist wie Sherry.

Ich kann und will hier nicht die komplette Sherryverkostung im Detail wiedergeben, Verkostungsnotizen mache ich um sie für mich zu behalten und sie nie wieder zu lesen. Aber ich kann Dinge besser sortieren wenn ich sie einmal geschrieben habe.

Bereits nach der zweiten Probe war jedem klar das wir es mit vielen Nuancen zu tun haben werden. Geschmaksrichtungen die extrem unterschiedlich sind, Produktionsverfahren die sich in Grundlegenden Dingen unterscheiden, Herkünfte die Extreme bieten wie Meeresnähe oder Landesinnere. Degustationsnotizen? Gerne, hier sind sie, zu den jeweiligen Weinen zuordnen müßt ihr bitte selber:

Salzig, extraktreich, zart und bitter, feinduftig, nussig, Mandel, sanft, rauchig, Leder, grob und kantig, alt, gereift, firn, alkoholisch, brandig, nervig, fein und tiefgründig. Backpflaumen, Dörrobst, Rosinen, erdig und hefig. Konzentriert, herb bitter, stoffig Extraktreich und schlank. Joghurt und Gemüse, dazu Nüsse jegwelcher Art, nass und getrockent, gehobelt, gerieben, roh/unreif/grün, geröstet und mazeriert. Auch die Farbe ist wichtig und bei Sherrys ausserordentlich aufschlussreich, bei unserer Verkostung waren echte Hingucker dabei! Die Farben reichten von blaß nach hochfarbig, über strohgelb bis hin zu goldfarben, von Bernstein weiter zum Braun des Mahagonie.
Sherryverkostung

Ja wer da nicht Lust bekommt mal zuzugreifen?

Die uns vorgestellten Sherrys waren im einzelnen:

Manzanilla Reserva Papirusa
Bodegas Lustau, Jeréz de la Frontera

Manzanilla Pasada, Almacenista Sanlúcar
Bodegas Lustau, Jeréz de la Frontera

Amontillado Medium Dry
Los Arcos, Bodegas Lustau

Amontillado, Almacenista Miguel Fontadez
Bodegas Lustau, Jeréz de la Frontera

Fino Reserva Jarana
Bodegas Lustau, Jeréz de la Frontera

Cream Sherry, Solera Superior
Bodegas Lustau, Jeréz de la Frontera

Moscatel Sherry
Bodegas Lustau, Jeréz de la Frontera

Apropos Lust, die angebotenen Sherrys stammten, von 2 dankenserterweise mitgebrachten Ausnahmen einmal abgesehen, komplett von der Bodegas Lustau.
Alle hier aufgeführten Sherrys kann man natürlich im Wein-Atrium auch käuflich erwerben, die Preise liegen zwischen 17 und 35 Euro, je nach Qualität.

Dann wurden noch 2 Sherrys gespendet, ich habe vor lauter probieren absolut nicht parat von dem die kamen, aber es sei dem Spender gedankt, vielleicht ein kurzer Kommentar damit wir ihm oder ihr auch ausgiebig und richtig huldigen können!!

Erwähnen möchte ich natürlich auch die Tatsache das die ganze Sherrydegustation von Tapas begleitet wurden. Oder waren wir Tapas essen und der Sherry hat uns begleitet? Ich weiß gar nicht ob es allen aufgefallen ist, aber im Restaurant liefen 3 Fernseher auf denen der Kanal Tapas TV eingestellt war, dort konnte man direkt mitverfolgen wie die Küchencrew arbeitete und unsere Speisen zubereitete wärend wir degustierten!! Auch mal was anderes!
Sherry Verkostung

Habe ich etwas vergessen? Bedankt habe ich mich bei allen, mir hat es ausgesprochen viel Spass gemacht, bin gerne wieder dabei wenn es heißt Degustation im Goldenen Anker, ich werde dann ganz bestimmt unter den ersten sein die reservieren, 100% und ganz sicher!

Apropos ein Gedanke zwischendurch. Wäre ein Tapasabend nicht auch einmal eine grandiose Abwechslung für uns?

In diesem Sinne, ich geh jetzt träumen, normalerweise von Tapas, aber heute vom Moscatel Sherry! Der war für mich ein grandioses Finale dieses Abends. Es kommt inzwischen selten vor das man mich mit Weinen noch wirklich überraschen kann, aber so etwas hatte ich bis Dato tatsächlich noch nie im Glas!

Die Links zum Thema Sherry im Überblick:

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kulinarisches

Eine Antwort zu “Eine wunderbare Verkostung von Sherry in der Tapas-Bar Goldener Anker, Heidelberg

  1. Na das liest sich doch recht spannend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s